anspielbar - Front des Kinderspielladensanspielbar - Spiele und Spielwaren im Kreyen-Centrumanspielbar - Front des SammelkartenSpielplatzes 
Spiele und Spielwaren im Kreyen-Centrum

anspielbar - Termine und weitere Infos zu unseren Veranstaltungen

TERMINE unserer Veranstaltungen

Ein Klick auf die Links oben oder die folgenden 'Ausklapp'-Hinweise öffnet die jeweiligen Termine.

Yu-Gi-Oh!

Magic: The Gathering

 

Star Wars X-Wing

Zur Zeit planen wir kein Star Wars X-Wing Turnier.

nach oben

           

Informationen für Spieler

Teilnahmebedingungen

Da wir - abgesehen von 'Anfängerturnieren' (dazu Sonderfall 'Anfängerturnier') - ausschließlich offizielle Sammelkartenturniere veranstalten, ist für jeden Teilnehmer eine Spieler-ID (eine DCI-Nummer bei Magic oder eine Card Game-ID bei Yu-Gi-Oh!) erforderlich.
Wenn Sie noch keine Spieler-ID haben, können wir Ihnen gerne eine geben. Zudem müssen wir aus vertraglichen Gründen Ihren Namen erfragen. In den meisten Fällen (abgesehen von Qualifikationsturnieren bei Yu-Gi-Oh!) speichern wir Ihren Namen aus organisatorischen Gründen über die Vertragsdauer hinaus in unserer lokalen Datenbank. Wichtige Informationen dazu finden Sie unter Infos/Einwilligung und in unserer Datenschutzerklärung unter Nr.6.Turnierteilnahme.

unter 16 Jahren Es gibt keine Altersbeschränkungen für die Teilnahme an unseren Turnieren, aber in Hinblick auf einen reibungslosen Turnierablauf erwarten wir von jedem Spieler eine gute Lesefertigkeit - neben der Kenntnis der grundlegenden Spielregeln und ggf. der Verfügbarkeit eines passenden Kartendecks.
Bei erstmaliger Turnierteilnahme eines Spielers unter 16 Jahren müssen wir jedoch das schriftliche Einverständnis eines Erziehungsberechtigten verlangen, da durch den Turnierbetrieb personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden. Verweise auf alle wichtigen Informationen und einen Link auf einen Vordruck für die zwingend erforderliche Einwilligung finden Sie unter Spieler unter 16.
Unsere Hinweise zum Datenschutz dazu finden Sie insbesondere unter Nr.7.Spieler unter 16 Jahren.

Bei einigen Spielformaten gibt es Einschränkungen der in offiziellen Turnieren erlaubten Karten, die beim Deckbau ausnahmslos beachtet werden müssen.
Die jeweils aktuelle Liste der verbotenen und limitierten Karten für Yu-Gi-Oh!-Turniere im Format advanced constructed und traditional constructed findet man online auf der in unseren Links verzeichneten offiziellen Konami-Webseite.
Verbotenen-Listen für offizielle constructed-Formate bei Magic findet man online auf der in unseren Links verzeichneten offiziellen Wizards-Seite, jeweils unter dem Menüpunkt, der das betreffende Format bezeichnet.
Eine Vorstellung aller regelmäßig bei uns gespielten Turnierformate und der jeweiligen Deckbauregeln bei Magic und Yu-Gi-Oh! findet man hier auf dieser Seite.

Für die Teilnahme an Yu-Gi-Oh!-Turnieren braucht jeder Spieler eine Card Game ID, die bei uns kostenlos erhältlich ist.
Konami, der Hersteller von Yu-Gi-Oh!, empfielt, die Card Game ID auch mit einer Konami ID und damit einem kostenlosen Online-Account für Yu-Gi-Oh!-Spieler zu verbinden. Für die Verknüpfung (auch bereits länger vorhandener Card Game IDs) besuchen Sie bitte die bei unseren Links aufgeführte Seite des KONAMI Card Game Network. Nach Auswahl der entsprechenden Sprache folgen Sie bitte den Anweisungen der Webseite. Für eine erfolgreiche Einrichtung der Konami ID muß auch eine eMail-Adresse abrufbar sein.
Für minderjährige Spieler unter 15 Jahren muß für die Erstellung eines Online-Accounts mit Konami ID eine Einverständniserklärung von einem Erziehungsberechtigten ausgefüllt und per Fax oder Post an Konami geschickt werden. Den Download des Vordruckes und die Kontaktadressen stellt Konami während des Anmeldeprozesses zur Verfügung. Der betreffende Account wird erst nach der Bearbeitung durch Konami freigeschaltet.
Die Adresse der Datenschutzerklärung von Konami und der Nutzungsbedingungen auf deutsch sowie alle notwendigen Adressen zur Einforderung Ihrer Betroffenenrechte verzeichnen wir in unserer Datenschutzerklärung unter Nr.8.Online-Spieler-Account. Dort finden Sie auch weitere Hinweise zu den Online-Accounts.
Datenschutzhinweise beachten Beachten Sie bitte auch unbedingt unsere Datenschutzhinweise zu einigen Turnierformaten von Yu-Gi-Oh!, die im Veranstaltungskalender jeweils gekennzeichnet sind.  

Für die Teilnahme an Magic-Turnieren braucht jeder Spieler eine DCI-Nummer. Wir haben kostenlose vorläufige DCI-Nummern vorrätig, die für die Teilnahme an unseren Turnieren ausreichen.
Um bei Magic-Turnieren anderer Veranstalter mitzuspielen, kann man dann entweder dort eine weitere vorläufige DCI-Nummer erhalten, oder bei Wizards of the Coast, dem Hersteller von Magic, online einen kostenlosen Wizards-Account erstellen, die entsprechende Account-Webseite haben wir unter unseren Links verzeichnet. Die Seite ist auch mit mobilen Endgeräten zugänglich.
Nach Erstellung eines Wizards-Accounts können Sie sich, mit Zugriff auf ihre eMails, dort auch selbst eine DCI-Nummer generieren oder bereits bestehende (vorläufige) DCI-Nummern mit dem Wizards-Account verknüpfen.
Minderjährige unter 14 Jahren brauchen für die Aktivierung des Wizards-Accounts allerdings die schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten. Das dafür bereitgestellte Formular, daß wir ebenfalls unter unseren Links verzeichnet, muß ausgefüllt per Scan an die auf dem Formular angegebene eMail-Adresse geschickt werden.
Bereits länger bestehende DCI-Nummern sollten nach Aussage von Wizards of the Coast mit einem Wizards-Account verbunden werden, da die bestehenden DCI-Nummern von den Turnierveranstaltern online ausschließlich nach der Verknüfung gefunden werden können.
Die Datenschutzrichtline von Wizards of the Coast und die Nutzungsbedingungen der Seite, jeweils auf deutsch, sowie alle notwendigen Adressen zur Einforderung Ihrer Betroffenenrechte, haben wir in unserer Datenschutzerklärung unter Nr.8.Online-Spieler-Accounts verzeichnet. Dort finden Sie auch weitere Hinweise zu den Online-Accounts.  

Deckliste, Erklärung Bei einigen Samstags-Turnieren ist bei der Anmeldung auch die Abgabe einer Deckliste erforderlich. Die entsprechenden Turniere kennzeichnen wir jeweils mit dem 'Deckliste'-Icon, das am Anfang dieses Absatzes zu sehen ist.
Decklisten sind in Papierform (auf einem DIN A 4-Bogen) vorliegende, auch für unsere Judges gut lesbare Auflistungen der offiziellen Bezeichnungen aller im Deck und Sidedeck/Extradeck vorhandenen Karten. Dabei ist der auf der Karte stehende vollständige deutsche Name ausreichend. Auf den Listen muß immer auch der Spielername und die Spieler-ID (DCI oder Card Game ID) angegeben werden. Man sollte nach Möglichkeit einen Decklistenvordruck verwenden.

Deckliste, Vordruck für Yu-Gi-Oh! Einen Decklistenvordruck für Yu-Gi-Oh! als pdf-Dokument finden Sie auf der bei unseren Links verzeichneten Konami Webseite.

Deckliste, Vordruck für Magic Einen Decklistenvordruck für Magic als pdf-Dokument finden Sie auf der bei unseren Links verzeichneten Wizards Webseite.

Voranmeldung empfohlen Auch unser Platz ist begrenzt, gelegentlich sind die Samstags-Turniere auch durch andere Faktoren auf eine bestimmte Teilnehmerzahl beschränkt. Bei einigen Turnieren empfehlen wir eine Voranmeldung und kennzeichnen die betreffenden Turniere jeweils mit dem 'Voranmeldung'-Icon, das am Anfang dieses Absatzes zu sehen ist.
In dem Falle eines sehr großen Interesses an einem Turnier haben Spieler mit Voranmeldung bei uns immer den Vorrang! Dieser reservierte Platz muß jedoch stets bis 15 Minuten vor Turnierbeginn in Anspruch genommen werden, sonst verfällt er.  

nach oben

 

Preisverteilungen

Bei allen von uns veranstalteten Turnieren erfolgt eine ergebnisorientierte Preisverteilung. Das heißt, daß man gewöhnlich nur mit einer gewissen Anzahl von Siegen bzw. Siegpunkten während des Turniers eine Aussicht hat, Preise zu gewinnen. Die Preisverteilung erfolgt in der Regel im Anschluß an das Turnier.

Teilnahmepreise (Booster, Promokarten etc.) werden direkt bei der Turnieranmeldung an jeden Teilnehmer ausgegeben. Bei limitierten Produkten, deren Menge nicht für die Anzahl der Turnierteilnehmer ausreicht, werden die Teilnahmepreise in der Reihenfolge der Turnieranmeldung - ggf. der Voranmeldung - ausgegeben. Es besteht kein nachträglicher Anspruch auf einen limitierten Teilnahmepreis, wenn unser Vorrat daran während der Turnieranmeldung erschöpft wurde.

Gewonnene Preisbooster und Preis-Karten verfallen nicht, sondern werden für die Spieler aufbewahrt, die bei der Preisverleihung nicht anwesend sein können. Sie liegen dann während unserer Öffnungszeiten zur Abholung bereit.

Bei einigen unserer Veranstaltungen (etwa Sneak Peeks im Format 'open dueling') verlosen wir die Preise unter allen anwesenden Teilnehmern.
Durch Verlosung vergebene Preise gehen grundsätzlich nur an zum Zeitpunkt der Verlosung anwesende Spieler. Falls der erloste Spieler bei der Verlosung nicht anwesend ist, werden die Preise nicht aufbewahrt sondern sofort erneut verlost.

 

Preisverteilung bei Magic-Turnieren:

Die Preisbooster sind - soweit vorrätig und nicht anders angekündigt - aus dem neuesten Set.
Ausnahmen: Bei Modern und Legacy-Turnieren kann man drei 'normale' Preisbooster auch in einen 'Masters 25'-Booster, einen 'Eternal Masters'-Booster oder einen 'Iconic Masters'-Booster umtauschen.
Die Preisverteilung erfolgt im Anschluß an die Finalrunde nach Punkten.

Die Preisbooster-Verteilung sieht wie folgt aus:

8 Teilnehmer - oder 3 Runden:
9 Punkte: 4 Booster
6-8 Punkte: 2 Booster

9-16 Teilnehmer - oder 4 Runden:
12 Punkte: 4 Booster
9-11 Punkte: 2 Booster
8 Punkte: 1 Booster

17-32 Teilnehmer - oder 5 Runden:
15 Punkte: 6 Booster
12-14 Punkte: 3 Booster
9-11 Punkte: 1 Booster

Unter 8 Teilnehmer:
Je Teilnehmer kommt ein Booster in den Preispool, aus dem nach Standing gestaffelt verteilt wird.

Mehr als 32 Teilnehmer - mehr als 5 Runden:
Die Preisverteilung wird vor der ersten Runde bekannt gegeben.

 

Friday Night Magic (FNM)

Für FNM-Turniere gilt die obige Tabelle, zusätzlich bekommen die Teilnehmer je eine aktuelle FNM-Promokarte. Bei mangelnder Verfügbarkeit geht je eine FNM-Promo an Platz 1 und Platz 2 und etwaige weitere Promos werden unter den anderen Teilnehmern verlost.

 

Magic PreReleases

Die Preisverteilung bei PreReleases orientiert sich weitgehend an der obenstehenden Tabelle, dazu bekommt jeder Spieler bei der Preisverteilung gewöhnlich einen weiteren Booster als Teilnahmepreis.
Etwaige Abweichungen von dieser Ausschüttung werden vor dem Turnierbeginn bekannt gegeben.

 

'Saturday Morning' Turniere

Die 'Saturday Morning'-Turniere finden regelmäßig, bis zu zwei mal im Monat an einem Samstag und im Wechsel als Modern und Boosterdraft statt.
Bei diesem Format gibt es für jeden Spieler eine Teilnahmepromo, die wir kurzfristig und zufällig aus unserem Bestand an älteren FNM-Promos auswählen. Bei ausreichend Vorlauf kündigen wir auf unserer Webseite diese Promo auch mit Foto an.
Die jeweils ausgewählte Promo garantieren wir nur im Rahmen der Verfügbarkeit, die Ausgabe der Promo erfolgt bei der Turnieranmeldung, später angemeldete Spieler erhalten unter Umständen eine andere ältere FNM-Promo aus unserem Bestand.
Von der Teilnahme-Promo abgesehen gibt es bei diesen Samstags-Turnieren eine gewinnorientierte Preisverteilung nach unserer Tabelle.

 

Sonstige Magic-Events

Wir veranstalten in der Regel auch alle anderen von Wizards of the Coast beworbenen 'Magic: The Gathering'-Events, wie etwa Standard Showdowns und andere Set-spezifische Veranstaltungen.
Die Preisverteilung der dafür zur Verfügung stehenden Promo-Karten und anderer Promotion-Gegenstände wie Plakate, Deckboxen und Spielmatten, ist gewöhnlich vorgegeben. Wir folgen dieser Vorgabe und machen sie hier auch in der jeweiligen Turnierankündigung bekannt, entweder direkt oder durch einen Verweis auf die jeweiligen Details zur Veranstaltung.

nach oben

 

Preisverteilung bei Yu-Gi-Oh!-Turnieren:

Bei vielen von uns angebotenen Yu-Gi-Oh!-Turnieren gibt es Teilnahmepreise, die während der Turnieranmeldung an jeden Spieler ausgegeben werden.
Wenn spezifische Booster als Teilnahmepreise angekündigt werden, garantieren wie diese nur für Spieler, die rechtzeitig (in der Regel etwa 2 Wochen vor dem Event) einen Platz reserviert haben.
Selbstverständlich bemühen wir uns auch, für die unserer Erfahrung nach zu erwartende Zahl nicht vorangemeldeter Spieler ausreichend Material vorrätig zu haben, bei sehr starkem Andrang kann es jedoch sein, daß wir den Bedarf unterschätzt haben und daher den nicht vorangemeldeten Spielern nur andere, gleichwertige Booster ausgeben können.

Weiterhin unterscheiden wir bei der Verteilung der erspielten Preise bei Yu-Gi-Oh! zwischen einer flachen und einer steilen Preisverteilung.

Die flache Preisverteilung erfolgt nach Standing.
Üblicherweise enthält der Preispool je zwei angemeldeter Teilnehmer einen Preisbooster. Nach dem Turnier erhält der Erste nach Standing zwei dieser Preisbooster und alle weiteren nach Standing je einen, bis der Pool erschöpft ist.

Die steile Preisverteilung erfolgt nach Punkten.
Um Preisbooster zu erhalten, muß der Spieler mehr als die Hälfte der im Turnier möglichen Punkte erspielen. Jeder Rundensieg gibt drei Punkte, ein Draw/Unentschieden gibt einen Punkt. Die maximal mögliche Anzahl der Punkte ergibt sich aus der Rundenzahl (x 3) und die wiederum aus der Teilnehmerzahl.

Daraus ergibt sich unsere Preis-Tabelle:

8 Teilnehmer - 3 Runden - maximal 9 Punkte:
9 Punkte: 4 Booster
6-8 Punkte: 2 Booster

9-16 Teilnehmer - 4 Runden - maximal 12 Punkte:
12 Punkte: 4 Booster
9-11 Punkte: 2 Booster
8 Punkte: 1 Booster

17-32 Teilnehmer - 5 Runden - maximal 15 Punkte:
15 Punkte: 6 Booster
12-14 Punkte: 3 Booster
9-11 Punkte: 1 Booster

Sonderfall: unter 8 Teilnehmer:
Je Teilnehmer kommt ein Booster in den Preispool, aus dem nach Standing gestaffelt verteilt wird.

Bei mehr als 32 Teilnehmer wird die Preisverteilung vor der ersten Runde bekannt gegeben.

 

Friday Night Yu-Gi-Oh! (FNY)

Beim FNY gibt es Teilnahmebooster und eine flache Preisverteilung.
Die Teilnahme- und Preisbooster sind, soweit vorrätig, die aktuellen Turnierbooster von Konami.
Pro Person gibt es bei der Turnieranmeldung einen Teilnahmebooster, die Preisboosterverteilung erfolgt aus dem Preispool des jeweiligen Turniers im Anschluß an die Finalrunde nach Standing.
Dabei kommt für jeweils zwei Spieler je FNY-Turnier 1 Preisbooster in den Preispool, aus dem wie folgt verteilt wird:
der Turniersieger erhält 2 Booster,
alle folgenden Plätze erhalten je 1 Booster, bis der Pool erschöpft ist.

 

anspielbar-eigene Samstags-Turniere

Gewöhnlich veranstalten wir Samstags WochenendTurniere oder Weekend +-Turniere. Die Turnierbezeichnungen sind nicht von Konami vorgegeben, sondern dienen bei uns dazu, auf einen Blick die unterschiedlichen Preisausschüttungen zu erkennen. Das Format dieser Turniere ist immer 'advanced constructed'.
Teilnahme- und Preisbooster sind auch bei diesen Turnieren - soweit verfügbar und nicht anders angegeben - die aktuellen Turnierbooster von Konami, zur Zeit die 'OTS-Packs', wobei OTS für Official Tournament Store steht. Die Turnierbooster sind nur bei Spielangeboten von Offiziellen Turnier-Veranstaltern zu erhalten.

Bei den WochenendTurnieren gibt es einen Teilnahmebooster und eine flache Preisverteilung.
Gelegentlich loben wir beim WochenendTurnier jedoch auch einmal einen Sonderpreis aus. Dann erhält der Erste nach Standing den Sonderpreis und nur einen Preisbooster aus dem Preispool. Die Spieler auf den folgenden Plätzen erhalten jeweils einen Preisbooster bis der Preispool erschöpft ist.

Das Weekend + findet maximal einmal im Monat statt.
Das 'plus' besteht darin, daß hier jeder Spieler bei der Anmeldung zwei OTS-Pack als Teilnahmebooster erhält. Die Preisbooster werden flach verteilt, außerdem gibt es nach dem Turnier noch eine Spielmatte für den Turniersieger.
Das jeweilige Motiv der Matte kann man in den Details der jeweiligen Turnierankündigung finden.

Bei selten von uns veranstalteten Turnierformaten wird auch in der Turnierankündigung auf die Art und Menge der Preisausschüttung hingewiesen.

 

Launch Events

Nach Möglichkeit veranstalten wir nach dem Erscheinen neuer Starter- oder Struktur-Decks auch Launch Events, die zum Teil mit offiziellen Preisen in Form einer (oder zwei) Spielmatte(n) mit einem zum Deck passenden Motiv von Konami unterstützt werden.
Alle Ankündigungen von Launch-Events verstehen sich vorbehaltlich des rechtzeitigen Eintreffens der neu erschienenen Decks.

Bei den Launch Events neuer Decks gibt es keine Preisbooster, sondern nur die Spielmatte für den Turniersieger und ggf. eine weitere Matte, die unter den übrigen Teilnehmern verlost wird. Das neu erschienene Deck, mit dem man das Launch-Turnier spielt, ist mit der Startgebühr bezahlt und folglich ab der Turnieranmeldung Eigentum des Spielers.
Da es nur bei Launch Events von Structure Decks offizielle Spielmatten gibt, stellen wir bei Launch Events zu Starterdecks eine Spielmatte als Preis aus unserem Fundus zur Verfügung. Das Motiv der bei einem Launch Event zu gewinnenden Spielmatte geben wir immer vor dem Event bekannt, Abbildungen sind bei offiziellen Matten nur kurzfristig möglich.

 

Sneak Peeks

Bei Sneak Peeks gibt es keine Preisbooster, sondern offizielle Sneak Peek-Spielmatten des betreffenden Sets zu gewinnen. Für je angefangene 8 Teilnehmer ist eine Spielmatte im Preispool.

Da wir bis auf Weiteres die Sneak Peeks nur als 'open dueling' veranstalten (jeder Spieler wählt sich selbst seinen Gegner und es gibt keine feste Rundenzeit), werden während des Events sämtliche Spielmatten unter den anwesenden Teilnehmern verlost.
Nur anwesende Spieler können eine verloste Spielmatte gewinnen.

 

Premier Events (LLDS, WCQ etc.)

Bei den wettbewerbsorientierten Formaten wie der Local Legend Duelist Series und World Championship Qualifier -Regionals und -Trials, aber auch bei einigen anderen Premier-Events gibt es genaue Preisvorgaben von Konami, die bei der Ankündigung des entsprechenden Turnieres immer im Detail angegeben werden. Dazu dient auf unserer Webseite die Unterseite 'Yu-Gi-Oh! - Details', auf die aus der Ankündigung der entsprechenden Veranstaltung verlinkt wird.

nach oben

 

open dueling und Turnierformate

Bei unseren Yu-Gi-Oh!- und Magic-Veranstaltungen handelt es sich ausschließlich um offizielle Veranstaltungen, unabhängig ob sie 'competitive' oder 'casual' sind. Meist handelt es sich dabei um Turniere. Sie werden in der Regel als Sealed, Boosterdraft oder als Constructed-Format (etwa advanced constructed, Standard, Commander) angekündigt. Für alle Formate gibt es spezielle Deckbauregeln, die beachtet werden müssen und unten erläutert werden.
Soweit nicht anders angekündigt, wird bei allen Turnieren das sogenannte Schweizer System (Swiss Rounds) gespielt, d.h. niemand scheidet bei einer Niederlage aus, sondern spielt in der Folgerunde gegen einen Spieler, der genauso gut oder schlecht steht, wie er selbst. Ein freiwilliges Ausscheiden aus dem Turnier ist aber selbstverständlich jederzeit möglich.

open dueling/freies Spiel

Streng genommen kein Turnierformat ist das von uns gelegentlich angebotene open dueling, für das die Deckbauregeln der entsprechenden Turnier-Formate gelten. Die Spielstruktur ist jedoch ganz frei, gegen wen man wie oft spielt, entscheiden die Spieler selbst, es werden auch keine Spielergebnisse eingetragen und folglich gibt es auch keine Standings am Ende der Events.
Gewöhnlich werden unsere Yu-Gi-Oh!-Sneak Peek-Veranstaltungen als open dueling abgehalten. Wenn man nach dem Öffnen seiner Booster keine Lust hat, mit den erhalten Karten ein Deck zum Spielen zu bauen, kann man beim open dueling auch gleich mit Gleichgesinnten beginnen, zu tauschen.

sealed

Sealed-Turniere finden zumeist bei Sneaks (YGO) oder PreReleases (MtG) neuer Boostereditionen statt. Mit der Startgebühr erwirbt man - je nach System 5 oder 6 - Booster. Jeder Spieler öffnet seine eigenen Booster und stellt ausschließlich aus ihrem Inhalt ein spielbares Deck für das Turnier zusammen, das im Falle von Yu-Gi-Oh! nur 20, im Falle von Magic nur 40 Karten enthalten muß. Es dürfen alle gezogenen Karten in der vorhandenen Menge gespielt werden. Standardländer für Magic Turniere werden von uns leihweise zur Verfügung gestellt.
Bei Magic handelt es sich bei dem PreRelease-Packs um Papp-Deckboxen, die gewöhnlich 6 Booster, 1 Foil-Karte aus dem Set mit Datumsaufdruck und einen Lebenspunkte-Spin-Down-Würfel enthalten.
Bei den Yu-Gi-Oh!-Sneak Peeks erhält der Spieler zumeist 5 in durchsichtige Folie eingeschweißte Booster und eine einzelne Foil-Karte aus dem Set.

Launch-Events neuer Decks werden bei uns gewöhnlich als 'sealed Deck'-Turniere angeboten, da man mit den originalverschlossenen neuen Decks spielt.

Boosterdraft

Boosterdraft ist ein Format, das bei uns vor allem bei Magic gespielt wird. Auch hier beinhaltet die Startgebühr den Preis für die ausgegebenen Boostern pro Teilnehmer - bei Magic gewöhnlich 3 Stück. Allerdings werden die Booster nacheinander innerhalb eines sogenannten 'Draftpools' geöffnet. Alle Spieler des Draftpools öffnen ihren ersten Booster und suchen sich eine Karte aus (first pick), dann werden die übrigen Karten des Boosters an den linken Spieler weitergegeben, der dann den zweiten pick bei diesem Booster hat, man selbst hat den zweiten pick bei dem Booster des rechten Spielers. Die Karten der ersten Booster werden so lange herumgegeben, bis alle Karten verteilt sind. Danach werden die zweiten Booster in der selben Art nach rechts weitergegeben, die dritten wieder nach links. Bei Magic wird aus den ausgesuchten/gedrafteten Karten das Turnierdeck mit mindestens 40 Karten zusammengestellt, auch hier stellen wir leihweise Standardländer zur Verfügung. Das dem Draft folgende Swiss-Turnier wird 'best of three' gespielt.

Bei Yu-Gi-Oh! haben wir bereits mit Battle Pack 3 (Monster League) Boosterdrafts veranstaltet, in diesem Falle haben alle Monster jeden Typ und jeder Spieler erhält 6 Booster zum Verdraften, die immer paarweise geöffnet und gemischt werden, bevor die erste Karte gepickt wird.

Ein Fun-Format (und damit casual) für einen Draft ist ein Chaos-Draft, der sowohl bei Magic als auch bei Yu-Gi-Oh! funktioniert. Hierbei gibt es drei zufällige Booster je Spieler (bei Yu-Gi-Oh! drei 9-Karten-Booster), die nach den oben genannten Regeln verdraftet werden. Auch hier gilt bei Yu-Gi-Oh!, das beim Draft alle Monster jeden Typ haben.

Constructed

Constructed Format bedeutet, daß die Spieler ihr eigenes, regelgerechtes Deck zum Turnier mitbringen. Sämtliche Karten eines Decks müssen in einheitlichen Kartenhüllen stecken, für das Extradeck (YGO) dürfen auch andersfarbige Hüllen verwendet werden. Proxies (Platzhalter für nicht vorhandene Karten) sind bei den Turnieren nicht gestattet.
Bei Turnieren unter Wettbewerbsbedingungen (competitive) ist im constructed-Format bei der Turnieranmeldung immer auch eine Deckliste abzugeben. Die infragekommenden Turniere sind in der Terminübersicht entsprechend gekennzeichnet.

Bei Magic und Yu-Gi-Oh! gibt es verschiedene constructed-Formate, für die es unterschiedliche Deckbauregeln gibt und für die auch jeweils verschiedene Kartenpools zur Verfügung stehen. Details zu den jeweiligen Deckbau-Vorgaben und sonstige Details zu den angekündigten Turnieren sind immer auch hier unter Magic - Details und unter Yu-Gi-Oh! - Details zu finden. Einige Formate werden im folgenden genauer dargestellt:

Magic - constructed

Brawl: Mit Dominaria wird neu das Format 'Brawl' eingeführt, ein 'Standard Tiny Commander'.
Wie im Commander darf jede Karte nur 1 x im Deck vorhanden sein - abgesehen von Standardländern - , die Karten müssen aber standardlegal sein, allerdings gilt für Brawl nicht die Standard-Banned-Liste, sondern eine modifizierte. Der Commander darf jede legendäre Kreatur oder Planeswalker sein, das Deck enthält inklusive Commander nur genau 60 Karten, es gibt kein Sidedeck. Da wir regelmäßig 1 vs. 1 spielen, startet jeder Spieler mit 20 Lebenspunkten (im Multiplayer 30 Lebenspunkte). Siehe zu dem Format auch den entsprechenden Menüpunkt 'Brawl' auf der bei unseren Links verzeichneten offiziellen Wizards Seite.

Commander: Bei dem offiziellen Turnierformat Commander spielt man eine legendäre Kreatur als 'Commander', sowie ein 99-Karten Deck, in dem - abgesehen von Standardländern - jede Karte nur ein mal enthalten sein darf. Die im Deck enthaltenen Karten dürfen nur die Farben haben, die der Commander hat (Farbidentität). Die meisten Karten sind in einem Commanderdeck erlaubt, allerdings gibt es eine Banned-Liste. Details zum Deckbau und den verbotenen Karten finden Sie unter dem entsprechenden Menüpunkt 'Commander' auf der bei unseren Links verzeichneten offiziellen Wizards Seite.
Wir spielen Commander allerdings nicht als Multiplayer-Format sondern 1 gegen 1 mit 40 Lebenspunkten pro Spieler. Die Runden werden 'best-of-three' gespielt, es gibt aber kein Sidedeck, aus dem zwischen den Runden 'geboarded' wird.

Highlander: Gelegentlich veranstalten wir Highlander-Turniere bei Magic. Diese Turniere sind offizielle Turniere, es handelt sich hierbei jedoch um ein Casual-Format, zu dem es keine offiziellen Deckbauregeln gibt.
Für ein Highlander-Deck braucht man mindestens 100 Karten, in dem - abgesehen von Standardländern - jede Karte nur einmal vorhanden ist. Bei unseren Highlander-Turnieren gilt jeweils die (nichtoffizielle) aktuelle Banned-Liste, die auf der unter unseren Links verzeichneten Fan-Seite HighlanderMagic zu finden ist. Außerdem sind - wie bei allen offiziellen Turnieren - bei uns WCD, CE und IE-Karten nicht erlaubt.
Im Format Highlander wird bei einer Rundenzeit von 60 Minuten 'best-of-three' gespielt, es gibt kein Sideboarding.

Legacy: Beim offiziellen Legacy-Format muß das Deck mindestens 60 Karten enthalten, das Sidedeck bis zu 15 Karten und abgesehen von Standardländern darf jede Karte nur vier mal im Deck vorhanden sein. Bei diesem Format sind Karten aus allen Editionen erlaubt, allerdings gibt es eine Banned-Liste mit verbotenen Karten, die unter dem Menüpunkt 'Legacy' auf der bei unseren Links verzeichneten offiziellen Wizards Seite.

Modern: Beim offiziellen Modern-Format muß das Deck mindestens 60 Karten enthalten, das Sidedeck bis zu 15 Karten und abgesehen von Standardländern darf jede Karte nur vier mal im Deck vorhanden sein. Grundsätzlich sind alle Karten mit dem 'neuen' Frame erlaubt (ab 8. Edition), welche Sets das genau sind und welche Karten bei diesem Format trotzdem verboten sind, findet man unter dementsprechenden Menüpunkt 'Modern' auf der bei unseren Links verzeichneten offiziellen Wizards Seite.

Pauper: Ein Deck im 'Bettler'-Format darf nur Commons enthalten. Man darf seltenere Karten spielen, wenn diese in zumindest einer Magic-Edition als Common erschienen sind.
Wie bei vielen anderen constucted-Formaten muß das Pauper-Deck mindestens 60 Karten enthalten, das Sideboard darf bis zu 15 Karten enthalten und von keiner Karte - abgesehenden von Standardländern - dürfen mehr als 4 Exemplare gespielt werden.
Die bei uns geltenden, offiziellen Deckbauregeln inklusive Banned-Liste, auch wenn sie sich auf der Wizards-Seite nur auf das Online-Spiel bezieht, finden sich bisher nur auf englisch auf der offiziellen Wizards-Seite unter dem Menüpunkt 'Pauper' - im online-Magic! - auf der bei unseren Links verzeichneten offiziellen Wizards Seite.

Standard: Dies ist eines der von uns regelmäßig angebotenen constructed-Formate. Bei Standard sind nur Karten erlaubt, die im aktuellen Hauptset und den beiden letzten Blöcken aufgelegt wurden. Sie dürfen aber auch aus anderen Sets stammen, wenn die Karten in den erlaubten Sets neu aufgelegt wurden. Das Deck muß mindestens 60 Karten enthalten, das Sidedeck bis zu 15 Karten und abgesehen von Standardländern darf jede Karte nur vier mal im Deck vorhanden sein.
Die offiziellen Deckbauregeln nebst der gelegentlichen offiziellen Banned-Liste finden Sie unter dem Menüpunkt 'Standard' auf der bei unseren Links verzeichneten offiziellen Wizards Seite.

Two-Headed Giant: Beim Two-Headed Giant (2HG) handelt es sich um ein Team-Format, in dem die Partien 2 gegen 2 gespielt werden. Die Teams teilen sich jeweils die Züge und die Lebenspunkte. Jedes Team hat 30 Lebenspunkte und gespielt wird die Runde als 'best of one'. Detailliert dargestellt wird dieses Format unter dem 'Two-Headed Giant' auf der bei unseren Links verzeichneten offiziellen Wizards Seite.
Wir spielen 2HG meist als sealed - oft am zweiten PreRelease-Tag eines neuen Sets -, bei dem die Teams aus jeweils zwei PreRelease-Sets, also gewöhnlich 12 Boostern, zwei Decks für das Turnier bauen. 'Normales' sealed spielen wir bei 2HG mit 8 Boostern.
Falls man keinen Partner für das 2HG hat, kann man übrigens trotzdem kommen, denn unser hauseigener Magic-Spieler springt bei einer ungeraden Teilnehmerzahl auch gerne als Partner ein.

nach oben

Yu-Gi-Oh! - constructed

advanced constructed: Die meisten unserer Yu-Gi-Oh!-Turniere werden im Format advanced constructed angeboten. Eine Liste mit den aktuell in diesem Format verbotenen oder limitierten Karten ist auf der unter unserenm Links verzeichneten offiziellen Konami-Webseite zu finden und auch bei uns im Laden einzusehen.
Die Decks müssen 40 bis 60 Karten enthalten, Side- und Extradeck können 0 bis 15 Karten enthalten. Insgesamt darf jede erlaubte Karte bis zu drei mal in den Decks vorhanden sein, die laut Banned-Liste semilimitierten Karten maximal zwei mal, die limitierten maximal ein mal und die verbotenen Karten gar nicht.

Goat Kontrolle: Hierbei handelt es sich um ein Zeitreise-Format in die Mitte des Jahres 2005.
Daher limitieren wir den Kartenpool auf die zu diesem Zeitpunkt verfügbaren Kartensets. Es sind bei unseren 'Goat Kontrolle'-Turnieren alle Karten erlaubt, die erstmals bis einschließlich 'The Lost Millennium' (oder anders gesagt: vor 'Cybernetic Revolution') erschienen sind. Wir lassen auch spätere Nachdrucke der erlaubten Karten zu, aber - wie bei jedem offiziellen Turnier - keine Proxies.
Daneben gilt bei diesen Turnieren die Liste der verbotenen und limitierten Karten vom 01.04.2005.
Das Deck muß mindestens 40 Karten enthalten. Insgesamt darf jede erlaubte Karte bis zu drei mal im Deck vorhanden sein, semilimitierte Karten maximal zwei mal, limitierte maximal ein mal und die verbotenen Karten gar nicht.
Beim Turnier selbst gelten die Spielmechaniken dieser Zeit:
- Unter anderem galt die 'Beschwörungspriorität': 2005 konnte man auf den Game State 'Monster beschwören' Zündeffekte aktivieren. Das wurde erst 2012 aus dem TCG entfernt.
- Ein Match konnte nicht unentschieden enden, die Timeout-Regelung sah 5 Extrazüge vor (letzteres wurde erst 2018 aus dem TCG entfernt).
>> Details und Ressourcen ausklappen

Highlander: Hierbei handelt es sich um ein Spezial-Format, das sich am gleichnamigen Magic-Format orientiert.
Es gilt die aktuelle Liste der verbotenen und limitierten Karten für advanced constructed, zu finden auf der bei unseren Links verzeichneten offiziellen Konami Seite. Alle Karten, die auf der aktuellen Liste nicht verboten sind, sind für das Highlander-Deck auf 1 limitiert. Ansonsten gelten die aktuellen Regeln.

Prä-Link: Hierbei handelt es sich um ein weiteres Zeitreise-Format, bei dem die advanced constructed-Banned-Liste vom 12.06.2017 gilt und alle Karten die in 'Link Strike' (Release am 20.07.2017) und darauf folgenden Sets erstmals erschienen sind, verboten sind. Außerdem gelten natürlich die Prä-Link Regeln.
Die fragliche Liste der verbotenen und limitierten Karten ist auf der unter unseren Links verzeichneten offiziellen Konami Seite zur Zeit noch im Archiv der Listen verbotener und limitierter Karten zu finden. Auf unserer Webseite stellen wir diese Liste außerdem als .pdf zur Verfügung (https://anspielbar.karstenlege.de/FL_2017_06_DE.pdf, neues Fenster).

Speed Duel constructed: Die Speed-Duel-Regeln sind eine minimierte Form der gewöhnlichen Yu-Gi-Oh!-Regeln, vielen Yu-Gi-Oh!-Spielern sind sie schon aus dem Videospiel bekannt. Bisher gibt es grundlegende Regeln zum Speed Dueling auf der unter unseren Links verzeichneten offiziellen Konami Seite unter dem entsprechenden Menüpunkt. Dort findet man auch ein .pdf der den Speed Duel Starten beiliegenden Regelreferenzen. Ein ausführliches Tutorial-Video zum Speed Dueling soll auf der Konami-Webseite folgen.
Die wichtigsten Änderungen zum 'normalen' Papier-Yu-Gi-Oh! (Master Dueling):
- jeder Spieler startet mit 4000 Lebenspunkten,
- das Deck enthält zwischen 20 und 30 Karten, das Extradeck zwischen 0 und 5 Karten,
- es gibt je Spieler nur 3 Monster und 3 Fallenzonen, keine Pendelzonen und keine Extra-Monsterzonen,
- jeder Duellant bestimmt vor dem Duell verdeckt eine Fähigkeitskarte/Skill-Karte, die während des Duells für ihn gilt.
In Speed Duel Turnieren sind nur Karten erlaubt, die das 'Speed Duel' Wasserzeichen im Textfeld tragen, es gibt (bisher) keine Verbotenen-/Limitierungsliste.
Abgesehen von den Skill-Karten sind alle Speed Duel Karten auch im Master Dueling erlaubt, wenn sie nicht durch die Liste der verbotenen und limitierten Karten ausgeschlossen sind.

Tag Duel: Hierbei handelt es sich um ein offizielles Turnierformat für Team-Duelle, die 2 gegen 2 gespielt werden und von jedem Spieler der Teams mit advanced constructed Decks bestritten werden.
Basierend auf den offiziellen Konami-Regeln von 2013 (Quelle in unseren deutschen Regeln) haben wir 2018 die bei uns geltenden Tag-Dueling-Regeln auf deutsch formuliert und an das aktuelle Regelwerk angepaßt.
>> Regeln ausklappen
Aus technischen Gründen können wir dieses Turnierformat nicht selbst bei Konami reporten, beachten Sie daher unseren Datenschutzhinweis 2 .

Thousand Meeting: Hierbei handelt es sich um ein Charakter-Deck-Format aus dem OCG, das auch im TCG funktioniert. * neue Charakter-Decks! *
Bei diesem Format gilt die aktuelle Banned-Liste, zu finden auf der bei unseren Links verzeichneten offiziellen Konami Seite.
Gespielt wird bei uns 'best-of-three' ohne Sideboarding.
Durch Anregung von Eliana Pet, die uns auf das Format und eine englische Übersetzung der japanischen OCG-Regeln hingewiesen hatte, veranstalten wir regelmäßig Thousand Meeting-Turniere. Die englische Übersetzung ist der Grundstock unserer Deckbauregeln für die Charakterdecks, die nach mehrfachen Bearbeitungen durch uns und interessierte Spieler entstanden. Einen Verweis auf unsere und deren Quelle findet man in unseren Deckbauregeln.
Mit der Unterstützung unserer Spielercommunity, allen voran Gerrit Mück, arbeiten wir auch aktuell an einer erweiterten Charakter-Basis.
Es sind am 16.03.2019 neue Charakter-Deck-Regeln dazugekommen, einzelne ältere Vorgaben wurden überarbeitet.
>> deutsche Regeln ausklappen

traditional constructed: Hierbei handelt es sich um ein offizielles Format, bei dem die 'traditional'-Spalte der aktuellen Liste der verbotenen und limitierten Karten gilt - damit sind alle aktuell verbotenen Karten limitiert (auf 1), die Liste finden man auf der unter unseren Links verzeichneten offiziellen Konami Seite.

Bei Fragen oder in Zweifelsfällen sprechen Sie uns bitte an.

nach oben

© Lege 2006 / 2019,
letzte Änderung am 25.03.2019.